Ein neuer Befähigungskurs für die ehrenamtliche Sterbebegleitung im ambulanten Hospizdienst, in Zusammenarbeit mit der Hospiz-Initiative Erwitte-Anröchte e.V., findet ab 28. September 2021 statt (Ferientage ausgenommen).

Hierbei werden Interessierte an zwei Vormittagen (9.00 – 12.30 Uhr) jeweils Dienstag und Donnerstag, mit den verschiedenen Themen der hospizlichen Arbeit bekannt gemacht. Neben der Geschichte der Hospizarbeit stehen Themen wie Schmerztherapie und Symptomkontrolle, religiöse Begleitung, Abschiednehmen, Trauer und Rituale, aber auch juristische Fragen, die eigene Sterblichkeit und vieles mehr, auf dem Stundenplan. Ein Praktikum von ca. 20 Stunden vervollständigt die Ausbildung und jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat zum Abschluss. Die Unterrichtseinheiten werden wochenweise wechselnd in Geseke und Erwitte stattfinden.

Neben einem gut ausgebildeten Team von 4 Koordinatorinnen/ Palliative Care Fachkräften, stehen weitere erfahrene Referenten mit ihrem großen Fachwissen für eine fundierte Ausbildung in diesem Kurs.

Wenn Sie Interesse an dieser erfüllenden ehrenamtlichen Arbeit haben und Sie sich für den Befähigungskurs interessieren, dann informieren Sie sich gern unverbindlich bei uns unter Telefon 02942 799 055.