Hospiz Bewegung Geseke unterstützt in Zeiten der Trauer

Die Hospiz Bewegung Geseke begleitet und unterstützt Menschen in der letzten Lebensphase gemeinsam mit den Angehörigen. Ihre Hilfe ist kostenlos und unabhängig von Alter, Herkunft, Religion oder Nationalität. Es kann hilfereich sein, sich Unterstützung zu holen, immer wieder über das Erlebte und seine Gefühle zu sprechen und sich mit Menschen auszutauschen, die Ähnliches erlebt haben. „Trauer ist ein wichtiges Gefühl, mit dem man sich auseinandersetzen sollte, um sich nach und nach wieder in der Welt zurecht finden zu können“, so Dr. Friedrich Bergmann, 1. Vorsitzender der Hospiz-Bewegung. Er nahm die Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro zusammen mit den Koordinatorinnen Andrea Klug und Bettina Kettelgerdes (v.l.) von Volksbank Filialleiter Kai Lienenklaus gerne entgegen.

(Quelle: Pressetext der Volksbank Beckum-Lippstadt eG)